Küche und Cafeteria

Zu dem Leistungsspektrum des Marienhauses gehört unter anderem eine umfassende, an den Bedürfnissen der BewohnerInnen orientierte Speisen- und Getränkeversorgung.

TeamKuechekl
Die Speisen werden in der hauseigenen Küche täglich vom Küchenteam frisch, schonend und sorgfältig zubereitet.

Entsprechend der besonderen Anforderungen stehen regelmäßig verschiedene Kostformen zur Verfügung. Hierzu gehören Vollkost, Schonkost, Zuckerdiät, pürierte Kost oder bei Bedarf Vollwertkost und täglich eine Auswahl von Kuchen und Torten. Zusätzlich wird ein Salatbuffet angeboten.
Eine individuelle Speisenversorgung bei speziellen Diätformen kann mit der Küchenleitung im Vorfeld der Versorgung abgesprochen werden.

Cafeteriapagekl

In der Cafeteria des Marienhauses (bei gutem Wetter auch im Gartenbereich) können sowohl BewohnerInnen und deren Angehörige, als auch MitarbeiterInnen des Unternehmens oder externe Besucher ihre Mahlzeiten einnehmen.

Dies bedeutet für das Marienhaus und seine BewohnerInnen eine Anbindung an das gemeindliche Umfeld.

Diese Anbindung wird verstärkt durch jährlich wiederkehrende Festveranstaltungen (z. B.: Sommerfest, Karneval, Weihnachtsfeier), die durch die MitarbeiterInnen der Küche als auch der anderen Leistungsbereiche organisiert und gestaltet werden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass BewohnerInnen zu besonderen Anlässen Gäste einladen und mit ihnen gemeinsam feiern können.

Essenszeiten

Frühstück
von 08:00 bis 10:30 Uhr

Mittagessen
ab 12:00 Uhr in der Cafeteria, in den Esszimmern der Wohnbereiche oder im Zimmer;
es gibt 2-3 Gerichte zur Auswahl

Kaffeetrinken
von 14:15 – 16:30 Uhr in den Wohnbereichen und in der Cafeteria; nach Wunsch Kuchen oder Gebäck und Getränke

Abendessen
ab 18:00 Uhr in den Wohnbereichen und in der Cafeteria (Kurzzeitpflege)

Darüber hinaus sind jederzeit Zwischenmahlzeiten möglich.

Hauseigener Cateringservice

hilft Ihnen bei der Durchführung der privaten Familienfeier im Haus.

Buffet

Sie planen eine Feier und wollen nicht selber kochen? Gerne bieten wir Ihnen unseren Außer-Haus-Service - auch für Firmen - an und verwöhnen Ihre Gäste.

Stöbern Sie in unseren Buffet-Vorschlägen:

Cateringmappe

 

Nicht das Passende dabei? Sprechen Sie uns an und wir machen Ihnen zu Ihren Vorstellungen ein Angebot!

Merken

Es werden täglich vier Mahlzeiten und zusätzlich Zwischenmahlzeiten (nach Bedarf oder Wunsch) angeboten. Die Portionsgröße wird individuell mit den Bewohnern abgestimmt. Bei Wunsch und im Bedarfsfall können BewohnerInnen zu jeder Zeit mit Speisen versorgt werden.


Frühstück

In der Zeit von 08:00 bis 10:30 Uhr nehmen die BewohnerInnen des Marienhauses ihr Frühstück ein. Hierbei können die BewohnerInnen aus einer Vielzahl von Brotsorten und Brotbelägen auswählen.


Mittagessen

Ab 12:00 Uhr können die BewohnerInnen ihr Mittagessen in der Cafeteria, auf den Wohnbereichen in den Esszimmern oder im Zimmer einnehmen. In den Wohnbereichen werden von den MitarbeiterInnen der Pflege die einzelnen Essen individuell angerichtet, in der Cafeteria von den MitarbeiterInnen der Küche.

Die BewohnerInnen, wie auch die Besucher der Cafeteria, können aus täglich 2-3 Menüs eine Auswahl treffen.

Der Menüplan wird von der Küchenleitung erstellt. Hierbei werden die Wünsche der BewohnerInnen (Bewohnerbeirat) und die jahreszeitlichen Angebote berücksichtigt.


Kaffeetrinken

Von ca. 14:15 – 16:30 Uhr stehen den BewohnerInnen in den Wohnbereichen und in der
Cafeteria nach Wunsch Kuchen oder Gebäck und Getränke zur Verfügung.


Abendessen

Das Abendessen wird ab ca. 18:00 Uhr in den Wohnbereichen und in der Cafeteria (Kurzzeitpflege) eingenommen. Hierzu können die Bewohner aus verschiedenen Brotsorten, Brotbelägen und Beilagen auswählen. Zusätzlich wird 2-3 mal wöchentlich eine Warmspeise offeriert.

Darüber hinaus sind jederzeit Zwischenmahlzeiten möglich.


Die Hygiene bezüglich der Speisenversorgung hat im Marienhaus einen hohen Stellenwert. Hierzu wurde ein hausspezifisches HACCP- Konzept (Lebensmittelhygiene) entwickelt, welches fortlaufend auf seine Eignung hin überprüft und im Bedarfsfall angepasst wird.


 
Speisenauswahl

Der Speiseplan wird jede Woche von der Küchenleitung nach den Wünschen und Bedürfnissen der BewohnerInnen, wie auch nach den saisonalen Angeboten gestaltet. Hierbei geben die MitarbeiterInnen aus der Pflege Informationen über die Gewohnheiten bzw. Fähigkeiten der BewohnerInnen an die Küche weiter oder wählen für BewohnerInnen die Speisen aus, die selber nicht mehr in der Lage sind, Entscheidungen zur Auswahl von Speisen zu treffen. In den Wohnbereichen finden regelmäßig Besprechungen (jeden Dienstag) mit Bewohnern, Mitarbeitern des Sozialen Dienstes und der Pflege statt. Hier bietet sich die Möglichkeit des Austausches untereinander an. Es werden Speisewünsche erfragt und das Menüangebot besprochen.

Getränkeversorgung

Individuell stehen jedem Bewohner verschiedene Getränke zur Auswahl, die er nach Bedarf bzw. nach Wunsch bekommen kann. So werden klarer Sprudel, stilles Wasser, Zitronen- und Orangenlimonade, Apfelschorle und Säfte in die Wohnbereiche geliefert und dort gelagert. Darüber hinaus werden zu den Mahlzeiten Kaffee, Tee, Kakao und Milch nach Wunsch gereicht.

Zusätzlich hat jeder Bewohner die Möglichkeit, auf Wunsch und gegen Entgelt andere Getränke, wie zum Beispiel Bier, Wein und Sekt in der Cafeteria zu erhalten.

Zu besonderen Anlässen werden Bier, Wein und Sekt auch unentgeltlich abgegeben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken